Der Verein > Historie

Die Geschichte des TSV Erlabrunn

1874
Gründungsversammlung des Turnvereins im Gasthaus „Zum Adler“ durch Oberlehrer Kirchner und Johann Herbert. Vereinszweck: körperliche und geistige Entwicklung der Jugend, Geselligkeit, Theateraufführungen und Tanzkränzchen.

1884
Erstes Stiftungsfest des Turnvereins. Auslagen für Musik und 19 Liter Bier: 19,56 Goldmark.

1885
Erwerb des Anwesens von Philipp Muth für 725 Goldmark. Dort entstand ein Turn- und Rasenplatz.

1887
Bau einer überdachten Halle im Turngarten samt einem abschließbaren Aufbewahrungsraum für Turngeräte.

50 Jahre TSV Erlabrunn

1923
30 Erlabrunner treffen sich, um einen Arbeiter-Turnverein (ATV) zu gründen. Erster Vorstand wird Adam Grönert. Der Ort hat damit zwei Sportvereine.

1933
Der ATV wird am 30. März 1933 vom Verband abgemeldet und durch Erlass des Dritten Reichs verboten.

1935
Am 24. März 1935 verliert auch der TV 1874 seine Eigenständigkeit. Bis 1946 – also in der Zeit von Hitler-Deutschland und dem Zweiten Weltkrieg – gibt es keine Protokollaufzeichnungen über das Vereinsgeschehen.

1946
Nach Beendigung des Zweiten Weltkrieges wird die Wiederaufnahme des Sportbetriebs in Erlabrunn mit der Gründung der Turn- und Sportvereinigung eingeleitet.

1947
Um das Sportplatzproblem zu lösen, entschloss man sich zwei bis drei Altwässer, sogenannte Buhnenfelder des Mains, mit Schutt aus dem zerstörten Würzburg aufzufüllen und als Rasenplatz anzulegen.

1949
Am 18. Dezember 1949 kommt es zum Zusammenschluss der Sportvereine des Ortes zum Turn- und Sportverein (TSV) 1874, als Vorsitzender wird Oskar Eckert gewählt. Der TSV hatte damals folgende Aktivitäten: Turnen, Leichtathletik, Fußball, Gesang, Tischtennis, Damenhandball, Theaterlaienspielgruppe.

80 Jahre TSV Erlabrunn

1956
Am 25./26. August 1956 wird die Turnhalle in der Maingasse eingeweiht. Im gleichen Jahr erfolgt die Eintragung des TSV ins Vereinsregister.

1963
Beim Gauturnfest in Uettingen erringen Turner aus Erlabrunn unter 1.200 Teilnehmern einen ersten, zweiten und dritten Preis.

1966
Nach Siegen über fünf höherklassige Mannschaften zieht die 1. Fußball-Mannschaft des TSV Erlabrunn in das DFB-Pokalhalbfinale gegen die Würzburger Kickers auf unterfränkischer Ebene ein. Nach einer 2:0-Führung unterlag der TSV auf heimischem Sportplatz noch 2:6.

1971
Erstmals wird im Juli auf dem Platz vor dem Meisnerhof das Sommernachtsfest des TSV gefeiert.

1972
Für die Renovierung der Turnhalle gibt der Verein 38.500 DM aus.

100 Jahre TSV Erlabrunn

1974
Ausgerechnet im Jahr des 100-jährigen Bestehens konnte der TSV keine Vorstandschaft finden. In der Ausschusssitzung vom 25. Januar 1974 erklären sich schließlich Heinz Stark, Erwin Warmuth und Eugen Muth dazu bereit, den Verein kommissarisch weiterzuführen. Das Stiftungsfest, dessen farbenfroher Festzug unvergessen bleibt, wird in großem Rahmen auf dem Festgelände am Main gefeiert.

1978
Am 8. Dezember 1978 wird die Tennisabteilung des TSV gegründet.

1979
In der Nähe der Staustufe wird die neue Sportanlage des TSV eingeweiht: Das Gelände umfasst neben einem Sportheim, eine 100-m-Bahn, einen Rasen- und einen Hartplatz sowie zwei Tennis-Sandplätze.

1982
Die Tischtennisabteilung muss ihren Betrieb einstellen. Der dritte Tennisplatz wird gebaut.

1984
Der TSV feiert sein 110-jähriges Bestehen mit einem Festzug durch den Ort und einem Festzelt auf dem Hartplatz. Der Verein hat 408 Mitglieder.

1986
Am Sportgelände entsteht der vierte Tennisplatz zusammen mit einem kleinen Tennisheim. Die 1. Fußball-Mannschaft des TSV erringt die Meisterschaft in der B-Klasse und steigt unter der Führung des ehemaligen Zweitligaspielers Arno Oppmann erstmals in der Vereinsgeschichte in die A-Klasse auf.

1987
Gründung einer Fitnessgruppe unter Inge Eckert und Steffi Sauer.

1988
Gründung einer Faschingsabteilung innerhalb des TSV, erstmals seit langen Jahren gibt es wieder Prunksitzungen.

1989
Gründung der Schachabteilung durch Michael Peter und Werner Oppmann.

1990
Die Tennisabteilung baut den fünften Sandplatz. Die „Erlabrunner Open“, ein regional vielbeachtetes Tennisturnier, feiert Premiere.

1991
Im März wird mit der umfangreichen Renovierung der Turnhalle begonnen und nach acht Monaten Bauzeit abgeschlossen. Die Tennisabteilung feiert Meisterschaften der 1. Damen- und 1. Herrenmannschaft.

120 Jahre TSV Erlabrunn

1996
Heinz Stark gibt nach über 28 Jahren ununterbrochener Tätigkeit im Vorstand (davon 22 Jahre als Vorsitzender) sein Amt ab. Nachfolger wird Wolfgang Hauser. Stark wird mit dem Ehrenvorsitz geehrt. Die Damenhandballmannschaft des Jahres 1946 trifft sich nach 50 Jahren wieder.

1997
Eine Judogruppe wird gegründet.

2000
Die 1. Damenmannschaft der Tennisabteilung steigt in die Bezirksliga auf.

2002
Nachfolger von Wolfgang Hauser als TSV-Vorsitzender wird Thomas Benkert. Die Tennisabteilung erweitert ihr Heim um einen Anbau mit sanitären Einrichtungen und einer Küche.

2003
Die 1. Fußball-Mannschaft steigt von der untersten Klasse, der A-Klasse, in die Kreisklasse auf.

2004
Im Rahmen des 130-jährigen Bestehens begrüßt der TSV Erlabrunn die Profimannschaft des 1. FC Nürnberg zu einem Freundschaftsspiel. Weit über 2.000 Besucher machen den Tag zu einem für Erlabrunn unvergesslichen Ereignis.

2007
Erweiterung und umfangreiche Sanierung des Sportheims inklusive Heizung und neuer Lüftungsanlage sowie Vergrößerung der Dusch- und Umkleideräume für insgesamt 230.000 Euro.

2008
Mit dem Erlabrunner und ehemaligen Bayernligaspieler des Würzburger FV, Andreas Mahler, als Trainer steigt die 1. Mannschaft des TSV in die Kreisliga auf.

2012
Der TSV Erlabrunn investiert in eine neue Pumpanlage für das Sportgelände und baut eine Beregnungsanlage für den Fußball-Rasenplatz.

140 Jahre TSV Erlabrunn

2014
Um dem Kommers für das Jubiläumsfest einen würdigen Rahmen zu geben, wird die vereinseigene Turnhalle in der Maingasse in den Klubfarben rot und weiß neu gestrichen.

2017
Der TSV Erlabrunn ersetzt den altgedienten Fußball-Hartplatz durch ein Kunstrasenspielfeld neuester Generation und stellt somit ideale Bedingungen für jede Wetterlage zur Verfügung.

Partner des TSV